Wettbewerbs-Botschafter 2019

Sie sind die strahlenden Sieger 2017 – und zu Recht stolz darauf! Die Pflegerinnen der kinderonkologischen Station E130 des Universitätsklinikums Jena finden in der Arbeit mit krebskranken Kindern und deren Eltern die richtige Mischung von Humor, Fröhlichkeit und Mitgefühl. Sie strahlen Zuversicht aus, trösten und begleiten ihre kleinen Patienten so, dass dort traurige Gesichter seltener sind, als man es glauben würde.

Im Video erzählen die Kinderkrankenschwestern Susann Seiferth und Heike Friedrich, warum sie 2017 als Team mitgemacht haben und was ihnen der Wettbewerb für ihre Arbeit, aber auch ganz persönlich bedeutet.

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

Heute schon an morgen denken

2019 können erstmals Pflege-Azubis nominiert werden. Auszubildende verdienen besondere Aufmerksamkeit – das wissen insbesondere unsere Preisträgerinnen des letzten Wettbewerbs, die Praxisanleiterinnen Janine Heuer und Ina Strutz von der Neurologie-Station N4 des Regio Klinikums Pinneberg. Auch in stressigen Zeiten vermitteln sie ihre Freude am Beruf mit Herzblut und guter Laune. Sogar ein eigenes Ausbildungskonzept haben sie für ihre Pflegeschülerinnen und -schüler entwickelt.

Warum sie in diesem Jahr als Botschafterinnen für den Pflegewettbewerb auftreten und was ihnen am Konzept so gut gefällt, erzählen sie uns im Video.

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

Pflege mit Herz

Marian-Willi Beyer gewann 2017 den Preis als "Brandenburgs beliebtester Pflegeprofi". Für den Intensivpfleger  aus Jüterborg ist Normalität im Umgang mit Kranken das Wichtigste – und er hat deswegen an sich selbst den Anspruch, das Leben seiner schwer kranken Patienten so gewohnt wie möglich zu gestalten. Die Bemühungen um ein kleines Stück Lebensqualität für sie sowie das freundliche, liebevolle Wesen des Brandenburger Landessiegers schätzen Angehörige und Kollegen sehr.

Warum die Teilnahme am Wettbewerb für ihn eine ganz besondere und schöne Erfahrung war, erzählt er im Video.

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.