Gemeinsam für die Pflege: „Je mehr wir sind, desto besser für alle“

Neben „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ setzen sich viele andere Akteure und Institutionen für eine größere öffentliche Wertschätzung des Pflegeberufs ein. So zum Beispiel das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit der Kampagne für die Pflegeausbildung „Mach Karriere als Mensch“. Oder das Klinikum Saarbrücken mit ihrem Projekt „Rolle deines Lebens“. Fünfzehn Teammitglieder des Klinikums der Pflege ein Gesicht, erzählen ihre Geschichten und bieten einen Einblick in die Vielfalt des Berufes.

Ganz vorne mit dabei ist Ramona Dincher. Sie ist die pflegerische Leitung der Station 65 für Orthopädie und Unfallchirurgie im Klinikum Saarbrücken und arbeitet seit 41 Jahren in der Pflege. Warum mehr öffentliche Wahrnehmung für Pflegeprofis so wichtig ist und wie sie das anstellen will, erklärt sie im Interview.

Was steckt hinter der Kampagne "Rolle deines Lebens" des Klinikum Saarbrücken?

Die Kampagne macht Werbung für unseren Beruf. Sie soll das Berufsfeld „Gesundheits- und Krankenpfleger“ – oder wie es noch bei mir hieß „Krankenschwester“ – den Menschen näherbringen und sagen: Hey, wir Pflegekräfte sind nicht nur hilfsbereit, sondern auch witzig, lustig, makaber, auch mal verzweifelt, albern – einfach authentisch. Wir wollen mit dieser Kampagne die Vielfältigkeit des Berufs betonen, deshalb setzt jeder von uns einen anderen Schwerpunkt. Wenn wir es geschafft haben, mit den unterschiedlichen Herangehensweisen unserer Motive andere Menschen zu diesem Beruf zu motivieren, sind wir stolz – und ein Stück weiter als vorher.

Was macht die Arbeit in der Pflege Ihres Erachtens besonders schätzenswert?

Man tut Gutes und bekommt auch oft Gutes zurück. Ich mag es, dass ich Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen unterstützen kann. Daraus schöpfe ich jeden Tag neue Motivation. Viele Menschen kommen krank zu mir und gehen gesund oder „geheilt“ wieder nach Hause. Das ist ein tolles Gefühl.

Was hat die Pflege was andere Berufe nicht haben?

Unser Beruf ist niemals langweilig. Im Gegenteil, er ist sehr abwechslungsreich. Ich komme mit vielen Menschen in Kontakt, tagtäglich, sehe natürlich auch viel Leid, Kummer und Sorgen. Aber ich sehe auch Fortschritte, Glück und Freude. Bei uns steht einfach alles auf dem Spielplan (auch ein sehr passender Spruch der Kampagne).

Warum engagieren Sie sich bei "Rolle deines Lebens"?

Ist doch klar. Ich will meinen Arbeitgeber unterstützen und neue Kolleginnen und Kollegen bekommen. Das funktioniert nur, wenn unsere Arbeit transparent wird und wir alle gemeinsam für unseren wunderschönen Beruf Werbung machen. Je mehr wir sind, desto besser für alle.

Und für wen Stimmen Sie ab?

Jetzt abstimmen