Profi-Preisverleihung Schleswig-Holstein

Großer Bahnhof für Christina Grahl

Eine liebevoll organisierte Preisverleihung mit zahlreichen Gästen: Für Christina Grahl, Landessiegerin in Schleswig-Holstein, war der Tag ein unvergessliches Erlebnis. Ihr Arbeitgeber, die AMEOS Pflege Nord, hatte für sie eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die persönliche Würdigung der von allen Rednerinnen und Rednern als außerordentlich sympathischen und charismatischen beschriebenen Preisträgerin stand dabei im Mittelpunkt. Denn Christina Grahl liebt ihren Beruf. „Ich will meine Kollegen anstecken und zeigen, wie toll die Pflege ist“, so die engagierte Pflegefachkraft in ihrer Dankesrede. „Ich hoffe, wir haben Sie noch lange bei uns!“ sagte AMEOS-Vorstandsmitglied Michael Diekmann, der sich sehr für seine Mitarbeiterin freute. Christina Grahl hat mittlerweile Karriere bei AMEOS gemacht: Nach der Ausbildung als Pflegefachkraft hat sie studiert und leitet nun die praktische Ausbildung und das Pflegeprozessmanagement an drei Standorten.

Auch Bundesfinanz-Staatssekretärin Bettina Hagedorn war von der Preisträgerin begeistert und lobte ihr besonderes Engagement: „Nichts wirkt so gut, wie das lebende Beispiel – Sie sind eine Mutmacherin!“ Auch der Wettbewerb selbst kam bei allen Beteiligten gut an. Dr. Hildegard Entzian, Abteilungsleiterin Pflege im Landesgesundheitsministerium, überbrachte zudem die ausdrücklichen Grüße des Gesundheitsministers Dr. Heiner Garg.

Die positive Energie, die die gesamte Veranstaltung durchzog, zeigte sich auch in den Auftritten der Tanztruppe „Tena Ladys“, die mit ihren schwungvollen Einlagen für Stimmung sorgen. Ein besonderer Tag war es auch für die neuesten Schützlinge von Frau Grahl: elf marokkanischen Azubis, die vor kurzem in Deutschland eingetroffen sind, um sich als Pflegerinnen und Pfleger ausbilden zu lassen.

Weitere Informationen zu den Siegern und zur Preisverleihung:
> Siegerporträt