Preisverleihung Nordrhein-Westfalen

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

„Es ist wichtig, die Pflege sichtbar zu machen“

Am Universitätsklinikum in Münster (UKM) ist an diesem Montag eine ganz besondere Frau ausgezeichnet worden. Ulrike Wellkamp. Die Pflegeexpertin blickt auf 45 Berufsjahre am UKM zurück und ist Ende Juni in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Kurz zuvor hatte sie noch schnell ein langjähriger Kollege für „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ nominiert. Prompt wurde sie in Nordrhein-Westfalen zur beliebtesten Pflegerin des Bundeslandes gewählt. Ein krönender Abschluss, wie sie selber sagt.

Zur Preisverleihung kam auch der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, um ihr persönlich zur Wahl und zu ihrer beeindruckenden Lebensleistung zu gratulieren. Der gelernte Pfleger erzählte, dass sich Ulrike Wellkamp und er wahrscheinlich schon Anfang der 80er Jahre über den Weg gelaufen seien, als er am UKM seine Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie absolviert hatte. Wellkamp habe den Preis verdient gewonnen, so Westerfellhaus, da sie eindrucksvoll bewiesen habe, dass sich auch heute noch erfolgreich und lange in der Pflege arbeiten ließe.

Dieser bundesweite Wettbewerb helfe, die unverzichtbare Arbeit der Pflegeexpertinnen und -experten in Deutschland öffentlich hervorzuheben, betonte der Pflegebevollmächtige. Es sei an der Zeit, die tollen Leistungen der engagierten Pflegeprofis ausreichend zu würdigen, meinte auch Andreas Besche, Geschäftsführer für den Bereich Pflege beim PKV-Verband. Die Corona-Pandemie, so Besche, habe einmal mehr deutlich gemacht, dass alle der 1,2 Millionen Pflegekräfte im Bundesgebiet diese öffentliche Wertschätzung verdienten. Das wolle der PKV-Verband mit diesem Preis, der nach 2017 und 2019 bereits in die dritte Runde geht, erreichen.

Der Pflegedirektor des UKM, Thomas van den Hooven, freute sich ebenfalls über den Landessieg. Es mache ihn besonders stolz, dass Ulrike Wellkamp, stellvertretend für alle Pflegekräfte am Universitätsklinikum, die Landeskrone errungen habe. Denn gute Pflege sei immer nur im Team möglich. Die Siegerin selbst zeigte sich ebenfalls überglücklich. Das müsse ja noch nicht das Ende gewesen sein, strahlte sie. Vielleicht reiche es ja sogar für den Bundessieg. Bis das soweit ist, heißt es allerdings wieder die Werbetrommel rühren. Ab 4. Oktober startet die Online-Abstimmung unter allen 16 Landessiegern. Wellkamp freut sich drauf: Endlich, so die frischgebackene Rentnerin, werde die Pflege einmal sichtbar gemacht. Denn Wertschätzung sei für den gesamten Berufsstand enorm wichtig.