Preisverleihung Bremen

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

„Besondere Mischung aus Kompetenz, Teamgeist und Mitmenschlichkeit“

Bremer Schmuddelwetter? Von wegen. Zur Siegerehrung des Pflegeteams vom Haus Da Vinci der Stiftung Friedehorst strahlte die Sonne über der ganzen Hansestadt. Ebenso gut wie das Wetter war auch die Stimmung der rund fünfzig Gäste auf der Preisverleihung. Denn das 44-köpfige Team der Pflegeeinrichtung ist kürzlich zu den beliebtesten Pflegeprofis von ganz Bremen gewählt worden. Anja Stahmann, die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport war vorbeigekommen, um persönlich ihre Glückwünsche zu überbringen.

Die Senatorin betonte, wie wichtig es sei, die unverzichtbare Arbeit der Pflegekräfte öffentlich stärker wahrzunehmen und anzuerkennen. Es freue sie ganz besonders, dass so ein großes Team gewählt worden sei und jetzt ausgezeichnet werde. Auch Thomas Schächter, der Geschäftsführer Dienste für Senioren und Pflege Friedehorst, zeigte sich erfreut über den Landessieg seines Teams. Er sprach von der besonderen Teamleistung und dem herzlichen Miteinander. Das betreffe alle, so Schächter. Küchenpersonal ebenso wie die Assistenz- und Pflegefachkräfte.

Der enge Zusammenhalt der frischegebackenen Bremer Landessieger blieb auch Andreas Besche, Geschäftsführer für den Bereich Pflege beim PKV-Verband, nicht verborgen. „Fachliche Kompetenz, Einsatzbereitschaft und Teamgeist sowie Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe. Genau diese besondere Mischung zeichnet das Pflegeteam vom Haus Da Vinci in besonderer Weise aus“, betonte Besche. Er sei froh, einem so engagierten Team die Siegerurkunde überreichen zu dürfen.

Nach der Preisübergabe war noch lange nicht Schluss. Im großen Garten des Pflegeheims blieb bei kleinen Happen und Erfrischungen ausreichend Zeit für einen lockeren Austausch unter den Gästen. Die wollen alle mitmachen und für die Pflegeprofis vom Haus Da Vinci die Werbetrommel rühren, wenn am 4. Oktober unter allen 16 Landessiegerinnen und -siegern die Abstimmung für das große Bundesfinale beginnt.