Jetzt Nominieren Jetzt nominieren!

Deutschlands Pflegeprofis

Wir suchen Deutschlands beliebteste Pflegeprofis.
Warum nominieren und mitmachen sich lohnt, weiß das Pflegeteam der Kinderonkologie am Universitätsklinikum Jena.

Es geht wieder los!

Erstmals können Pflege-Azubis nominierert werden. Auszubildende verdienen besondere Aufmerksamkeit - das wissen die Praxisanleiterinnen Janine Heuer und Ina Strutz aus dem Regio Klinikum Pinneberg.

An morgen denken

Diese Pflegeprofis sind schon dabei 0

Nominierte

Filtern nach

Ergotherapie- und Betreuungsteam aus Borna zum Portrait

Danke

Ergotherapie- und Betreuungsteam, Helios Residenz Borna, Borna vorgeschlagen von Roswitha aus Borna

Das Ergo- und Betreuungsteam besteht aus 8 Mitarbeitern, 2 Ergotherapeuten und 6 Betreuungsassistenten (§43b SGB XI), die eine vorbildliche Teamarbeit leisten und jeder für jeden da ist.Ganz besonders aber sind sie für unsere Bewohner mit ihren immer neuen Ideen an Beschäftigungsangeboten unabkömmlich. Mit einer ganz besonderen Herzlichkeit, wird jeder Bewohner so angenommen wie er ist. Besonders erfreuten sich alle Bewohner an den neu eingeführten "Adventsfrühstücken" 2018. Diese wurden zu kulinarischen Höhepunkten, das Team war im weihnachtlichem Outfit, auf Wunsch der Bewohner gibt es eine Fortsetzung zu Ostern. Es werden Themenwochen organisiert, wie "Seewoche", "Kartoffelwoche" oder Bewohnerstammtische. Unser "Residenzgeflüster" (Heimzeitung) wurde von diesem Team ins Leben gerufen usw.

Das Team trägt besonders zu einer TOP- Lebensqualität für unserer Bewohner bei.

Schließen

Hauskrankenpflege Stumm aus Görlitz zum Portrait

Danke

Hauskrankenpflege Stumm, Hauskrankenpflege/Seniorenbetreu. Stumm, Görlitz vorgeschlagen von Renate aus Görlitz

Wir haben 2 erwachsene Söhne (33 und 38 Jahre) mit Pflegegrad 5. Wenn mein Mann und ich uns eine Auszeit gönnen, übernimmt eine Betreuungskraft die Pflege unserer Söhne. Da sie das aber nicht allein schaffen kann, kommen seit mehreren Jahren Pflegekräfte der Hauskrankenpflege Stumm und helfen bei der Pflege und Betreuung. Das erledigen Sie, egal welche der Mitarbeiterinnen kommt, mit grosser Zuverlässigkeit, mit hoher Kompetenz, grosser Empathie, sehr menschlich, immer fröhlich und ausgesprochen liebevoll. Dadurch können wir die Zeit, die wir zu unserer Regeneration brauchen, in Ruhe genießen, um uns danach wieder voll der Betreuung und Pflege unserer Söhne zu widmen. Wolfgang und Renate Kogel

Schließen

Jaqueline Greif aus Leipzig zum Portrait

Danke

Jaqueline Greif, Domizil am Ostplatz, Leipzig vorgeschlagen von Christine aus Schildow

Schwester Jaqueline Greif, pflegte unsere Mutter mit viel Empathie und Liebe. Wir ihre Kinder, wohnen nicht vor Ort und hatten wirklich grosses Glück solch eine Pflegerin sowie die gesamte Pflegeinrichtung zu bekommen. Pflegeheime machen einsam und traurig. Unsere Mutter war in einem sehr hohen Alter (96 Jahre) im Geiste sehr rege in der Bewegung leider sehr eingeschränkt. Vollstationär Pflegestufe 3 später4. Alt werden ist nichts für Feiglinge, sagte unsere Mutter immer. Deshalb war es um so wichtiger für unsere Mutter, einen Ansprechpartner in fremder Umgebung der Sie hilflos ausgesetzt war, zu haben. Diesen fand sie in Schwester Jaqueline. Wir möchten auch auf diesem Wege DANKE sagen. Wir haben vollen Respekt und Achtung vor solch einem Beruf. Möchte es doch lauter Schwester Jaqueline`s geben. Idealismus , Empathie und Liebe zum Menschen das alles hat Schwester Jaqueline DANKE

Schließen

Vanessa Müller aus Chemnitz zum Portrait

Danke

Vanessa Müller, Klinikum Chemnitz, Chemnitz vorgeschlagen von Anne aus Radeberg

Vanessa ist ein herzensguter Mensch. Egal ob Alltag oder im Job. Auf Sie kann man sich einfach verlassen.

Mit Einfühlungsvermögen und fachlicher Kompetenz ist sie jeder Aufgabe gewachsen.

Es gibt Berufe für die man geboren sein muss.

Für Vanessa ist es allerdings nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Das macht sie zu etwas ganz Besonderem.

Schließen

Sarah-Jane Merseburger aus Chemnitz zum Portrait

Danke

Sarah-Jane Merseburger, Anerkannte Schulgesellschaft mbh, Chemnitz vorgeschlagen von Maximilian aus Potsdam

Sie ist eine verantwortungsvolle Person mit der man gut schnacken kann.

Sie ist sehr respektvoll und höflich im Umgang mit anderen Menschen.

Auch ist sie eine sehr liebevolle Person die sich sehr um das Wohl anderer kümmert und das Wohl der Anderen steht für sie an erster Stelle.

Des weiteren ist sie auch kreativ an ihrem Arbeitsplatz, zum Beispiel beim Bettenmachen, und hat immer ein lächeln auf den Lippen.

Schließen

Weißbach Benjamin aus Bärenstein zum Portrait

Danke

Weißbach Benjamin , Pflege -& Betreuungsdienst Amalia , Bärenstein vorgeschlagen von Sophie aus Ehrenfriedersdorf

Für Benni ist das Krankenhaus nicht nur sein Arbeitsplatz, sondern auch "2. Zuhause" selbst an freien Tagen, besucht er seine Kollegen auf Arbeit und springt jederzeit ein. Selbst im größten Chaos mit einem unterbesetztem Team behält er immer einen kühlen Kopf und bringt wieder Struktur in den Arbeitsablauf. Benni ist voll uns ganz Teamplayer, denkt nicht nur daran pünktlich heimgehen zu können -nein, er greift jedem unter die Arme auch wenn es mal wieder auf Überstunden hinaus läuft. Zu jedem loyal und Ansprechpartner für Ärzte, Kollegen, Azubis, Angehörige und natürlich Patienten. Es gibt nichts , was er nicht möglich machen kann. Mit seinem Fachwissen und Engagement wäre ich im Falle gerne Patient von ihm, dann weiß man das seine Gesundheit in sicheren Händen liegt. Ich bin stolz das wir solche tollen Pfleger haben! Ein großes "Dankeschön" für deine Arbeit!

Schließen

Pflege betrifft uns alle

Angehörige, Kollegen, Freunde oder Nachbarn – fast jeder von uns kennt einen zu pflegenden Menschen in seinem näheren Umfeld. Oft sind es Menschen in hohem Alter oder solche mit einer Behinderung, die auf zusätzliche Hilfe angewiesen sind. Manchmal können aber auch ein Unfall oder eine Krankheit dazu führen, dass wir auf Pflege angewiesen sind. Was auch immer der Grund ist: In solchen Situationen bauen wir auf die Expertise und das Engagement der rund 1,2 Millionen Pflegefachkräfte in Deutschland.
Dass die Pflege so gut funktioniert, ist maßgeblich den Pflegefachkräften zu verdanken. Sie setzen sich Tag und Nacht, an Wochenenden wie an Feiertagen für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Patienten ein und halten so die Qualität unseres Gesundheitssystems aufrecht. Damit das auch in Zukunft so bleibt, setzt sich der Verband der Privaten Krankenversicherung für die Anliegen und das Ansehen von Kranken- und Altenpflegern ein – auch über den Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ hinaus.

Hier können Sie nominieren!

Inhalte werden geladen …

Neu! Azubis nominieren

Inhalte werden geladen …

Die Jury sind Sie

Inhalte werden geladen …

Das gibt's zu gewinnen

Inhalte werden geladen …

Unser Schirmherr:

Der Wettbewerb macht deutlich, welche Leistung Pflegende jeden Tag erbringen.

Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung

Mehr erfahren

Rückblick: Die ersten Pflegeprofi-Gewinner

2017 feierte der Wettbewerb seine Premiere. Über 1.000 Kranken- und Altenpfleger, Kinderkrankenschwestern und Hebammen wurden von Patienten, Angehörigen, Freunden und Kollegen nominiert, über 25.000 Menschen haben abgestimmt – und am Ende schafften es drei Pflegeteams aufs Siegertreppchen.
Gemeinsam mit den anderen Landessiegern haben die Gewinner am 7. September 2017 im Berliner Reichstagsgebäude das „Fest der Pflegeprofis“ gefeiert und wurden in einem bewegenden Festakt ausgezeichnet. 

 

Unsere Gewinner aus 2017

1. Platz

Das Pflegeteam der kinderonkologischen Station E130 am Universitätsklinikum Jena

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

2. Platz

Das Team der Interdisziplinären Notaufnahme UKD KNAS1 des Dresdner Universitätsklinikums Carl Gustav Carus

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.

3. Platz

Die Krankenpflegerinnen Janine Heuer und Ina Strutz von der Neurologie-Station N4 des Regio Klinikums in Pinne­berg

Cookies

Dieses Element setzt Cookies ein. Um es anzuzeigen, stimmen Sie bitte im Hinweisbalken dem Einsatz von Cookies zu.